Veranstaltungen

#NotMyKlimapaket – Wie fossiler Konzern-Lobbyismus Klimapolitik und Energiewende gefährdet

#NotMyKlimapaket – Wie fossiler Konzern-Lobbyismus Klimapolitik und Energiewende gefährdet 800 840 SFV | Klimaklage

Im Vortrag schaut Tina Ternus hinter die Kulissen der Politik und geht auf Lobbymethoden und intransparente Kommunikationskampagnen ein, die auf das Klimapaket Einfluss genommen haben und dabei das Pariser 1,5°C-Ziel völlig übergehen. Sie zeigt auf, wie aus einer Debatte um Kohleausstieg 2030 Emissionshandel mit Höchstpreis wurde und wer die Akteure sind, die das vorangetrieben haben. Die Ingenieurin und Energieautorin, die in der Photovoltaikbranche tätig ist, ist seit ihrer Studienzeit Aktivistin für Energiewende und Klimaschutz, recherchiert seit vielen Jahren investigativ zur Beeinflussung durch fossil-atomaren Konzern-Lobbyismus und hat für ihre Arbeit 2016 den Schönauer Stromrebellen-Preis erhalten.

Der Vortrag wird für alle empfohlen, die sich dafür interessieren, mehr darüber zu erfahren, mit welcher Methodik Industrie und Politik versuchen, Klimaschutz und Energiewende auszubremsen und die Öffentlichkeit zu täuschen.

Wann? 11. März 2020, 18 Uhr

Wo? Haus der Evangelischen Kirche, Frère-Roger-Str. 8-10, 52062 Aachen
Der Eintritt ist frei.

Referentin: Tina Ternus

Welche Regeln brauchen wir für 100% Erneuerbare Energien?

Welche Regeln brauchen wir für 100% Erneuerbare Energien? 746 748 SFV | Klimaklage

Deutschland kann sich vollständig mit Erneuerbaren Energien versorgen: Alle geeigneten Dach- und Fassadenflächen werden für Solarenergie genutzt. Die Windkraft wird im Binnenland durch den Ersatz von Altanlagen und Neubauten in Süddeutschland weiter ausgebaut. Alle Häuser werden nach dem Stand der Technik wärmeisoliert. Abwärme und Kraft-Wärme-Kopplung werden genutzt und Wärmepumpen liefern dezentral Wärme. Reststoffe wie Stroh, Abfall und Klärschlamm werden effektiv verwendet. Der Verkehr wird elektrisch umgestellt und der Großteil des Güter-Fernverkehrs wird die Bahn verlagert. Ein passender Mix an Erneuerbaren Energien verbunden mit einem Ausbau an Energiespeichern ermöglicht eine Stromversorgung zu jedem Zeitpunkt.

Dieses Ziel einer 100% Versorgung mit Erneuerbaren Energien steht derzeit politisch in der Praxis unter Beschuss. Während alle Politiker von Klimaschutz reden, wird er Ausbau von Erneuerbaren in allen Bereichen unauffällig behindert. Brauchen wir noch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) oder ist der „Welpenschutz“ der Erneuerbaren Energien nicht mehr nötig? An welchen Stellen es besonders hakt, und welche Lösungsvorschläge es dafür gibt, wird an diesem Abend erläutert und diskutiert werden.

Wann? 04.02.2020, 19 Uhr

Wo? Johanneum, Liesborner Str. 10, 59329 Wadersloh

Referent: Prof. Dr. Eberhard Waffenschmidt, BGB-Vorstand im SFV

Mehr zum Vortrag

Vortrag von Andreas Sanders: Klimakrise – Klimaklage

Vortrag von Andreas Sanders: Klimakrise – Klimaklage 1280 853 SFV | Klimaklage

„Klimakrise – Klimaklage“

Ein Vortrag von Andreas Sanders

 

Eine Gemeinschaft gegen politisches Versagen.

Mit den Lebensgrundlagen der Menschen wird gezockt. Dabei werden Menschenrechte gerne ‚übersehen‘. Ein Zustand fast überall auf der Erde, auch hier in Deutschland.

Die Klimakrise zeigt, dass auf der Erde nichts losgelöst von allem anderen passiert. Das ist ein Grundsatz des Naturgeschehens – alles was passiert sind letztlich Ausgleichsprozesse. Dennoch verharren Menschen beim Versuch, der Natur eine andere Ordnung entgegenzustellen. Klimakrise, Artensterben und Verlust von Lebensgrundlagen sind Konsequenzen daraus. Die richten sich gegen uns alle.

Politik und Wirtschaft ignorieren die Zusammenhänge weitgehend. Mit kleinen Nachjustierungen in der bestehenden Ordnung ist es nicht getan. Das dient lediglich dem Schutz von Markt- und Machtinteressen. Die Lebensgrundlagen und damit die Menschenrechte aller sind so aber bedroht.

Der Bruch von Menschenrechten ist ein verfassungsrechtliches Tabu. Deshalb klagt eine Gemeinschaft aus Solarförderverein (SFV), Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) und 11 Einzelpersonen vor dem Bundesverfassungsgericht, dass zur Wahrung grundlegender Menschenrechte nach Jahrzehnten des Zögerns endlich angemessene gesetzliche Regeln und konkrete Maßnahmen zur Eindämmung der Klimakrise getroffen werden.

Andreas Sanders zeigt in seinem Vortrag „Klimakrise – Klimaklage. Eine Gemeinschaft gegen politisches Versagen“was Klima ist, wie es mit dem System Erde verwoben ist, wodurch es bedroht ist und dass wir noch eine Chance haben, das Schlimmste abzuwenden. Außerdem zeigt er exemplarisch in eindrücklichen Bildstrecken was wir an natürlicher Lebensgrundlage einbüßen, wenn die vielleicht letzten Chancen zu einem gravierenden Wandel nicht entschlossen umgesetzt werden.

 

Referent: Andreas Sanders
(Einzelkläger, Diplom-Geologe und Expeditionsführer)

Termin: 27. November 2019 in Aachen | 19 Uhr
im Grünen Hörsaal des Audimax der RWTH Aachen

WEBINAR ZUR KLIMAKLAGE

WEBINAR ZUR KLIMAKLAGE 4032 2272 SFV | Klimaklage
Unser zweites Webinar wird die Hintergründe der Verfassungsbeschwerde erläutern, über Aktionen informieren und zum Unterstützen anregen.
Termin:
11. September 2019, um 18 Uhr
Referentin:

Susanne Jung und Wolf von Fabeck

 

Anmeldungen bitte bis zum 10. September per Mail an zentrale@sfv.de